Buch - Rezensionen,  Fantasy

Rezension #21 – zu *Adam – Eine Königsfreunde Geschichte* von Isabell Schmitt-Egner

adamZu aller erst möchte ich an dieser Stelle der Autorin danken, dass die mir freundlicherweise dieses kleine Buch geschenkt hat. Ich habe es durch eine FB-Gruppe bekommen, die als Testversuch gestartet wurde und die ersten Teilnehmer/innen haben von einigen mitmachenden Autorinnen etwas geschenkt bekommen. Natürlich mit einer liebevollen Widmung. Das hat meine freie Meinung aber in keinster Weise beeinflusst.

So nun aber zum Buch.

Dieses kleine aber feine Buch kann man auch außerhalb der Königsfreunde -Reihe lesen. Sie betrifft zwar einen Protagonisten, aber ist eine unabhängige Geschichte.

Wie Isabell selbst schrieb, ist sie so eine Art kleine Vorgeschichte zum zweiten Teil der Reihe ohne jedoch etwas zu verraten.

Ihr könnt dieses Buch  auch als Ebook und über Kindle- Unlimited  lesen.

Zitat:

Diese Geschichte beginnt wenige Monate nach dem Ende von »Königsfreunde-Band 1« und führt euch an den zweiten Band heran.
Ihr lernt hier Adam kennen, der in Band 2 eine große Rolle spielen wird. Viel Spaß mit dieser Zusatzgeschichte! Band 2 von Königsfreunde ist in Arbeit. (Quelle: Amazon)

 

Klappentext

Der junge Adam ist seit seiner Kindheit in der Sklaverei gefangen. Jetzt kommt er in das Alter, in dem er zur unverkäuflichen Ware wird. Er ist zu schwach für die Arbeit und keiner will den Jungen mit den Narben und den tiefschwarzen Augen kaufen.
Aber wenn Adam keinen Käufer findet, wird er getötet. Zusammen mit anderen “nutzlosen” Jungen seines Alters versucht er zu überleben.

Autorin

Isabell Schmitt-Egner, geboren 1977 in Friedberg, Hessen, schreibt seit 2011 Kurzgeschichten und Romane für Jugendliche und Erwachsene. Sie fühlt sich in mehreren Genres zu Hause und hat von heute auf morgen mit dem Schreiben angefangen, als sie einem Freund eine Kurzgeschichte schenkte.
Innerhalb von 3 Jahren veröffentlichte sie 14 Bücher im Bereich Jugendroman, Horror, Thriller und Fantasy. Außerdem wirkte sie zusätzlich an Anthologien mit, unterrichtete ehrenamtlich das richtige Vorlesen und das Erstellen von Kurzgeschichten am Gymnasium in den Klassen 6-9.
Neben dem Schreiben arbeitet Isabell Schmitt-Egner als Maskenbildnerin, Coverdesignerin und auf dem Reiterhof der Familie. Sie lebt unverheiratet und kinderlos, aber mit diversen Katzen zusammen glücklich auf dem Land.
Seit einigen Monaten ist sie außerdem noch als Lektorin für Jugendromane bei einem Verlag tätig und gibt Kurse zum Thema Selfpublishing, auch wenn das Schreiben eigener Bücher immer die höchste Priorität einnehmen wird. (Quelle: Droemer KnaurVerlag)

Schreibstil

Die Autorin hat einen ganz besonderen Schreibstil, der einen sofort mitreisst. Man sieht alles förmlich vor Augen. Der Spannungsaufbau ist genauso vorhanden, wie auch Humor oder Ernsthaftigkeit.

 

Charaktere

In diesem Buch geht es speziell um einen Charakter aus der Königsfreunde-Geschichte und zwar wie der Buchtitel es schon sagt um Adam. Hier wird nicht nur der Charakter lebhaft und detailreich beschreiben, sonder auch seine eigene Vorgeschichte. Adam ist ein ganz spezieller Junge, der viele gute Eigenschaften besitzt. Man lernt ihr durch Isabells Beschreibung kennen und lieben.

Meine Meinung

Ein tolles Buch und eine noch bessere Vorgeschichte. Ich liebe solche Bücher, da man eine sogenannte XXL Leseprobe bekommt für die Reihe. Man kann herausfinden, ob einem der Schreibstil und die Geschichte gefällt und man sich auf die Reihe einlassen möchte oder nicht. allerdings macht es Isabell einem nicht gerade leicht, sich nicht darauf einzulassen. Ich hatte zuerst keine Zeit, das Buch zu lesen, obwohl es *nur* 126 Seiten hat, aber was soll ich sagen. Ich bedaure es. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, so gefangen war ich in der Geschichte und das ist genau das, was ein gutes Buch ausmacht.

Fazit

Auf jeden Fall eine Kauf- bzw. Leseempfehlung. Ich werde auf jeden Fall die anderen Bücher auch irgendwann noch lesen, da ich durch dieses Buch schon mittendrin war und mehr über Adam und sein Leben erfahren möchte.

Leselampen

Es gibt von mir 5/5 Leselampen

lamp_05

 

Weitere Beiträge zum Schmökern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code