Rezension #78 Basterds – Rockstar sucht Nanny

Basterds - Rockstar sucht Nanny
Band 1
Nicky Barnes
Liebesroman
HawkifyBooks
Werbung
als EBook
HawkifyBooks
HawkifyBooks

 

♥Mein persönliches Fazit zum Buch

Zuerst möchte ich mich beim Verlag HawkifyBooks bedanken, der mir das Ebook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Natürlich gibt es Liebesromane, in denen die Nanny sich in ihren Chef verliebt schon des öfteren auf dem Markt. Babys gehen immer, reiche Männer auch und dann eben die passende Frau.

Daher auch mein Punktabzug bei der Idee. Trotzdem wurde die Geschichte wirklich lesenswert umgesetzt. Ich konnte mit den Protagonisten mitfiebern und auch deren Reaktionen nachvollziehen. Die Autorin hat einen lockeren Schreibstil, der diesem Buch das gewisse Etwas verleiht. Es drehte sich alles um die Protagonisten, daher war die Stadt und auch die Umgebung eher zweitrangig und da es im hier und jetzt spielt, musste ich auch hier einige kleinere Punkte abziehen. Aber es ist eben ein Liebesroman und keine High-Fantasy-Geschichte.

Blaine muss sich seiner Verantwortung stellen. Wird er es schaffen und wer hilft ihm dabei? Es passiert, wie ich persönlich finde sehr viel in dieser Geschichte und die Autorin gibt uns mit Witz und Charme Einblick in das Leben zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können.

Ob sich alles fügt und wie das Schicksal seinen Lauf nimmt, erfahrt ihr am Besten, wenn ihr das Buch lest.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung, da ich das Buch förmlich verschlungen habe. Der Schreibstil der Autorin, die sonst eher im Fantasybereich zu finden ist, hat mich überzeugt und ich hoffe, noch weitere Bücher im Bereich Romance von ihr lesen zu dürfen.

♥Worum geht es im Buch?

Blaine Cooper ist der Rockstar seiner Generation. Gefeiert, geliebt, vergöttert. Er genießt sein sorgenloses Leben ohne jegliche Verantwortung.

Evelyn Johnson ist das genaue Gegenteil. Freundlich, fleißig und immer pünktlich arbeitet sie hart dafür, den Ansprüchen ihres Chefs gerecht zu werden.

Als Blaine plötzlich allein mit einem Baby dasteht und Evelyn unerwartet ihre Arbeit verliert, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Sie braucht dringend einen Job … und er eine Nanny.

Punktevergabe

♥ Cover/Buchseiten 03/03 Punkten

♥ Klappentext 04/04 Punkten

♥ Schreibstil 09/09 Punkten

♥ Spannung 10/10 Punkten

♥ Charakteren/Protagonisten 10/10 Punkten

♥ Plot/roten Faden  06/10 Punkten

♥ Recherche 17/20 Punkten

♥ Idee 02/04 Punkten

61 Punkte von 70 erreicht

 

♥Einhörner

insgesamt sehr gut gemeinte 61 von 70 Punkten zu erreichen (sind nach meinem neuen Punktesystem vergeben)

daraus folgt:

00 – 10  = 1 Einhorn

11 – 20  = 2 Einhörner

21 – 30  = 3 Einhörner

31 – 50 = 4 Einhörner

51 – 68 = 5 Einhörner

69 – 70 = 6 Einhörner

 

 


Users who have LIKED this post:

Weitere Beiträge zum Schmökern

32 thoughts on “Rezension #78 Basterds – Rockstar sucht Nanny

    1. Huhu Sabrina,
      das finde ich wirklich schade. Ich kenne das von mir, da hatte ich auch eine Phase, wo ich gerade mal Zeit hatte meine Bücher zu lesen, die ich für die Ausbildung brauchte.
      Aber ich finde es toll, dass du deiner Schwester das Buch empfehlen möchtest. Berichte doch mal, ob sie es sich geholt hat.
      LG Sabana

  1. Auch wenn der Inhalt vielleicht nicht ganz so neu ist, mag ich Bücher die man gut lesen kann und einen sofort fesseln. Dieses Buch klingt danach und kommt definitiv auf meine Wunschliste!

    Danke für deine Rezension – hat mir sehr geholfen :-)!
    Liebe Grüße
    Verena

    Users who have LIKED this comment:

  2. Liebe Sabana,

    deine Grundstruktur der Rezension ist ja klasse. Sehr übersichtlich und gut nachvollziehbar.
    Mich hast du auf jeden Fall neugierig gemacht, sodass das Buch gleich auf meine Wunschliste kommt. Ich liebe Bücher, die eine Grundstory so zu ändern vermögen, dass es dennoch eine eigenständige Geschichte ist. Ohne das Gefühl zu haben, „kenn ich schon“.

    Liebe Grüße, Mo

    Users who have LIKED this comment:

    1. Huhu Melissa,
      ich versuche auch immer eine gesunde Mischung zwischen den Punkten und meiner eigenen Meinung hinzubekommen. Teilweise finde ich es aber wichtig, dass man auch die Hintergrundarbeit eines Buches in Betracht zieht, denn das macht ein gutes Buch aus.
      Nur wer als Autor darauf achtet, bringt ein gutes Buch zustande. Denn ob die Geschichte logisch ist oder die Charaktere sich, wie reale Menschen weiterentwickeln etc. macht einen erheblichen Teil aus.
      Meine persönliche Meinung fließt ja auch bei der Punktevergabe leicht mit ein, aber das ist normal.
      LG Sabana

Schreibe einen Kommentar