Rezension # 103 League of Fairy Tales

League of Fairy Tales
Tina Köpke
Urban Fantasy
Carlsen/Dark Diamonds
Werbung
als EBook
Carlsen/Dark Diamonds
Carlsen/Dark Diamonds

♥Mein persönliches Fazit / Rezension League of Fairy Tales

Zuerst möchte ich mich bei Netgalley und vor allem beim Carlsen Verlag – Dark Diamonds bedanken, die mir dieses Rezensionsexemplar als EBook zur Verfügung gestellt haben. Das hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, auch wenn bei mir hin und wieder Langeweile aufkam. Da hätte man doch etwas mehr Spannung und Action reinbringen können. Die Geschichte rund um Peyton ist eine tolle Idee und gefällt mir. Die kleinen Abenteuer, die sie erlebt machen dieses Buch aus. Natürlich gibt es viele Bücher über Grimms Nachfahren, aber hier ist es noch ein wenig anders und das gefällt mir.  Das Cover lässt mehr erhoffen, als der Inhalt es letztendlich gemacht hatte. Aber alles in allem ist es eine interessante Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Das Potenzial, das in dieser Geschichte steckt, hätte man nur besser ausschöpfen können.

Von mir gibt es aber trotzdem eine Leseempfehlung.

Punkte ziehe ich allerdings auf jeden Fall bei der Spannung ab, denn sie war zwar durchaus an einigen Stellen gegeben, aber eben leider nicht überall. Teilweise zog sich die Geschichte dann doch. Die Protagonisten sind zwar alle toll ausgearbeitet, aber  doch irgendwie ziemlich flach geblieben. Die Idee war mit Nachfolgern von Grimms nicht ganz so neu, daher auch hier ien kleiner Punktabzug.

 

♥Worum geht es eigentlich im Buch?

**Was, wenn all die Märchen nicht nur Geschichten wären?**
Schon ihr halbes Leben verbirgt die Kellnerin Peyton ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten vor der Außenwelt. Aufgewachsen in einer miserablen Pflegefamilie gibt es nur einen Menschen, dem sie wirklich vertraut: ihren besten Freund Rufus. Bis sie während einer Schicht im Diner dem mysteriösen Eli begegnet, der Antworten auf Fragen zu kennen scheint, die sie bisher nie zu stellen wagte. Von ihm erfährt Peyton, dass sie eine Nachfahrin der Brüder Grimm ist, dazu geboren, Wesen aus Märchen und Legenden aufzuspüren, die ihren Weg von der Anderswelt in die Menschenwelt gefunden haben. Doch als letzte überlebende Erzählerin wartet auf sie noch eine viel größere Aufgabe…

♥Punktevergabe

♥ Cover/Buchseiten 03/03 Punkten

♥ Klappentext 04/04 Punkten

♥ Schreibstil 09/09 Punkten

♥ Spannung 06/10 Punkten

♥ Charakteren/Protagonisten 07/10 Punkten

♥ Plot/roten Faden  10/10 Punkten

♥ Recherche 15/20 Punkten

♥ Idee 03/04 Punkten

63 Punkte von 70 erreicht

♥Einhörner

insgesamt  63 von 70 Punkten zu erreichen (sind nach meinem neuen Punktesystem vergeben)

daraus folgt:

00 – 10  = 1 Einhorn

11 – 20  = 2 Einhörner

21 – 30  = 3 Einhörner

31 – 50 = 4 Einhörner

51 – 68 = 5 Einhörner

69 – 70 = 6 Einhörner

 

 

Weitere Beiträge zum Schmökern