Rezension #88 Secret Woods 1

Secret Woods - Das Reh der Baronesse
Band 1
Jennifer Alice Jager
Märchenadaption
Impress
Werbung
als EBook
Carlsen/Impress
Carlsen/Impress

 

♥Mein persönliches Fazit / Rezension Secret Woods 1

Zuerst möchte ich mich bei der Autorin Jennifer Alice Jager und dem Impress Verlag bedanken, die mir netterweise ein EBook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Ich liebe Märchen. Daher habe ich natürlich auch dieses Buch lesen müssen. Es ist eine Adaption von Brüderchen und Schwesterchen. Die Autorin hat mich gleich mit ihrem Schreibstil in die Geschichte getragen und obwohl ich das Märchen kenne, habe ich doch mit einer gewissen Anspannung gewartet, wann und ob sich das Brüderchen nun in ein Reh verwandelt. Falls ihr wissen wollt, ob es wirklich das Brüderchen ist, dann müsst ihr das schon selbst herausfinden.

Auf jeden Fall war ich begeistert, da die Spannung immer wieder aufloderte und mich somit zu weiterlesen direkt aufforderte. Zuerst hatte ich das Gefühl auch noch in Aschenputtel gelandet zu sein. Das gab der Geschichte auch noch einen Hauch von märchenhaft. Hier hat die Autorin es verstanden nicht nur ein Märchen einzubinden, jedenfalls empfand ich persönlich das so.

Ob ihr wohl auch mehr als ein Märchen herausfindet? Ich bin gespannt. Diese Märchenadaption nimmt einen mit und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Das Ende war kein Cliffhänger von der schlimmen Art. Ich persönlich empfand ihn als sehr gelungen und angenehm. Wenn das Buch hier geendet hätte, würden zwar noch sehr viele Fragen offen sein, aber er passt einfach.

Hach, ich war wirklich begeistert. Nicht nur vom Ende, sondern vom ganzen Buch.

Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung. Die Punktabzüge kommen natürlich nicht wirklich zum Tragen, allerdings sind sie notwendig. Die Grundidee ist ja schon da gewesen, aber die Autorin hat etwas wundervoll Neues daraus geschaffen, obwohl es ein altes Märchen ist. Punktabzüge bei der Recherche gab es natürlich auch, obwohl diese auch die Arbeit bei der Recherche nicht mindert, denn sie bestimmt auch nicht zu wenig. Allerdings wisst ihr ja schon, wie sich meine Punktevergabe aufteilt.

 

 

♥Zitat aus dem Buch

Rezension Secret Woods 1
© Zitat: Jennifer Alice Jager © Design: Sabana erstellt mit Poser10 und PS CC

 

♥Worum geht es im Buch?

**Ein märchenhaft-schöner Roman von verzauberten Wäldern und einem verwunschenen Reh**
Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

 

♥Punktevergabe

♥ Cover/Buchseiten 03/03 Punkten

♥ Klappentext 04/04 Punkten

♥ Schreibstil 09/09 Punkten

♥ Spannung 10/10 Punkten

♥ Charakteren/Protagonisten 10/10 Punkten

♥ Plot/roten Faden  10/10 Punkten

♥ Recherche 15/20 Punkten

♥ Idee 03/04 Punkten

64 Punkte von 70 erreicht

♥Einhörner

insgesamt  64 von 70 Punkten zu erreichen (sind nach meinem neuen Punktesystem vergeben) Allerdings wie oben schon beschreiben, gibt es das goldene Einhorn.

daraus folgt:

00 – 10  = 1 Einhorn

11 – 20  = 2 Einhörner

21 – 30  = 3 Einhörner

31 – 50 = 4 Einhörner

51 – 68 = 5 Einhörner

69 – 70 = 6 Einhörner

 

Weitere Beiträge zum Schmökern

12 thoughts on “Rezension #88 Secret Woods 1

    1. Huhu Anja,

      bei mir war es immer so, dass ich schon eh und je ein Märchenfan bin. Früher mit meinem Sohn zusammen, alles verschlungen – Buch – Serie – Film und heute noch.. Sonntags um 12 Uhr das Sonntagsmärchen Hach..
      Da liegt es nahe, wenn mir auch diese Märchenadaptionen gefallen.

      LG Sabana

    1. Huhu Tina,

      für Märchen ist man nie zu alt finde ich.
      Mein Mann kennt auch nur durch mich jetzt fast alle Märchen.
      Brüderchen und Schwesterchen ist eigentlich ein schönes Märchen, aber es werden ja eher bekannte im Fernsehen gezeigt.

      Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert.

      LG Sabana

Schreibe einen Kommentar