3. Teil Anja Berger

Es ist soweit und ich habe für euch wieder ein Teil des Interviews mit Anja Berger.

Ich finde die Antworten klasse und nein ich sag das nicht nur so.

Ich bin echt begeistert, dass die Autorinnen hier alle so offen mit mir geredet (geschrieben haben)

 

11.Welche Schriftsteller/in würdest du gerne persönlich treffen?

Marlies Lüer, Gaby Wohlrab, Isabell Schmidt-Egner, Vanessa Carduie und Halo Summer.

 

12.Jeder kennt das Spiel. Man gibt ein Wort vor und der Gegenüber antwortet spontan. Hier meine Worte:

Blumenvase:   Bunt
Film:   Action!
Freibad: Kühl…
Wald:   Inspiration
Stromausfall:  Lesezeit!

 

13.Wie schaut dein Lieblingsrückzugsort zum Schreiben aus?

Dürfen wir ihn sehen, dann mach bitte ein Foto für uns, ansonsten beschreibe ihn kurz.

balkonanja

Anmerkung der Redaktion: Schaut wirklich einladend und gemütlich aus. Da würde ich auch gerne relaxen.

 

14.Welches Buch liest du aktuell oder hast du zuletzt gelesen?

Aktuell: Eine Leiche zum Lunch – der Fall von Montgomery und Primes.

 

15. Schreibe bitte aus deinem aktuellen Buch eine deiner Lieblingsstellen heraus, teile sie mit
uns und begründe warum, du ausgerechnet diese Stelle ausgesucht hast.

Skjaldan funkelte sie wütend an
»Na los! Was hat man hier mit dir getan, wodurch all das unumgänglich wurde?«
Kira hatte jegliche Farbe aus dem Gesicht verloren und starrte ihn mit geweiteten Augen an. Es fehlte nur noch, dass sie losheulte. Damit wäre die Charade komplett. Skjaldan trat mit dem Fuß gegen einen Stein.
»So viel zur Diplomatie.« Shadars Stimme troff vor Ironie. »Solltet Ihr es genau wissen wollen, wir haben sie im Tempel eingesperrt und mit dem Tod bedroht, falls sie sich weiterhin weigert, bei uns zu lernen. Das ist selbstverständlich nur die Kurzfassung.«
»Ich wäre lieber gestorben!« Jetzt spuckte Skjaldan aus. Es war sowieso egal.
»In diesem Fall möchte ich Euch im Namen des Rates anbieten, in Catron zu lernen!«

Diese Szene in Band zwei mag ich sehr. Hier begegnen sich Skjaldan und Shadar zum ersten Mal um gemeinsam zu arbeiten – und nicht gegeneinander zu agieren. Für beide ein Novum und ein sehr wichtiger Punkt in der gesamten Geschichte.

 

So das was auch schon wieder und am Samstag gibt es dann die letzten Fragen und diejenigen von euch, die meine Fragen schon kennen, wissen, dass eine kleine Geschichte der Autorin auf euch wartet.

auch hier gilt wieder, ihr dürft gerne einen Kommentar hierlassen. Wir würden uns über eine Nachricht freuen.

 

 

3 Gedanken zu „3. Teil Anja Berger“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.