3. Teil Jeannine Remlinger alias *Parker Jean Ford*

Und schon wieder ist der Wochenteiler da. Es ist Mittwoch und die nächsten 5 Fragen sind fällig.

Also viel Spaß beim Lesen und Kommentieren.

 

11. Frage  — Welche Schriftstellerin würdest du gerne persönlich treffen?

Meine Lieblingsschriftstellerin Diana Gabaldon, die Autorin der Outlander Bücher, habe ich tatsächlich auf der RingCon im letzten Jahr getroffen. Ansonsten würde ich gerne Jeaniene Frost treffen. Sie hat die Serie um Cat und Bones geschrieben. Aber davon abgesehen würde ich gerne die ganzen netten Autorinnen treffen, die ich in den letzten beiden Jahren auf FB kennengelernt habe. Einige habe ich richtig liebgewonnen und es wäre toll, einfach gemeinsam ein bisschen quatschen zu können.

 

12. Frage  — Jeder kennt das Spiel. Man gibt ein Wort vor und der Gegenüber antwortet spontan.

Hier meine Worte:

Kühlschrank, Schreibtisch, Handtuch, Pokémon und Frösche

 

Kühlschrank – Foto 😉

Schreibtisch – Laptop

Handtuch – Dusche

Pokémon – Arena

Frösche – Knallfrösche

 

 

13. Frage  — Wie sieht dein Lieblingsrückzugsort zum Schreiben aus? Dürfen wir ihn sehen? Dann mach
bitte ein Foto für uns – ansonsten beschreibe ihn kurz.

Mein üblicher Schreibplatz ist mein Schreibtisch. Aber meine Lieblingsplätze sind Züge, unsere Terrasse und der Wohnwagen.

Terrasse

Wowa (2)

 

14. Frage  — Welches Buch liest du aktuell oder hast du zuletzt gelesen?

Ich lese aktuell Lady Midnight von Cassandra Clare und mache extra langsam, da ich weiß, dass ich auf den nächsten Teil noch so lange warten muss.

 

15. Frage  — Schreibe bitte aus deinem aktuellen Buch eine deiner Lieblingsstellen heraus und teile sie mit
uns. Begründe warum du ausgerechnet diese Stelle ausgesucht hast.

Meine liebste Textstelle von Vertrau mir! Erfüllung wäre leider ein riesiger Spoiler. Deshalb gibt es meine zweitliebste Textstelle. Warum diese Textstelle? Weil ich die Gedanken dahinter sehr mag. 

 

Der Priester wandte sich dem Brautpaar zu. 

»Streckt jeweils eure rechte Hand aus.«  

Er nahm eine Handvoll Sand aus der Schale und ließ ihn in Alines offene Hand rieseln, bis sich ein kleiner Sandhaufen auf ihrer Handfläche gebildet hatte.  

»Die Zeit zerrinnt uns zwischen den Fingern, wie dieser Sand. Genauso geschieht es mit unserem Leben.«

Er nahm den Krug und goss Wasser über seine Ausgestreckte Hand. Von dort floss es in die hohle Hand von Nathaniel. 

Vorsichtig hob Nathaniel seine Hand und ließ das Wasser auf den Sand in Alines Hand tropfen. Als sich das Wasser vollkommen mit dem Sand verbunden hatte, ergriff der Priester Nathaniels Hand und legte sie über Alines. 

»Die Zeit und das Leben sind miteinander verbunden. Geburt, Leben und Tod unterliegen der Zeit. Doch wie wir die uns gegebene Zeit nutzen, bestimmen wir. Lassen wir die Zeit und das Leben durch unsere Finger rinnen, oder verbinden wir beides, schaffen etwas Neues und Fruchtbares, ein Fundament für die Ewigkeit? Ihr steht heute vor mir, bereit dieses Fundament zu schaffen.«

 

Das war es für heute wieder und wenn es euch gefallen hat, dürft ihr gerne einen Kommentar hier lassen. Am Freitag gibt es dann die letzten 5 Fragen für euch zu lesen. Soviel kann ich euch schon verraten: Es wird noch eine besondere Frage/Aufgabe dabei sein. Es bleibt spannend.

LG Sabana

Veröffentlicht in Jeannine Remlinger alias*Parker Jean Ford* / Autorin Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*