Rezension #45 – *Die Reise des Karneolvogels – Die Stadt der Gaukler* von Jeanette Lagall

Die Reise des Karneolvogels Book Cover Die Reise des Karneolvogels
Trilogie Band 2
Jeanette Lagall
Historischer Roman
SPler
2017
EBook und TB
457
Amazon

♥ Cover/Buchseiten 02/03 Punkten

♥ Klappentext 04/04 Punkten

♥ Schreibstil 09/09 Punkten

♥ Spannung 7 /10 Punkten

♥ Charakteren/Protagonisten 10/10 Punkten

♥ Plot/roten Faden  10/10 Punkten

♥ Recherche 20/20 Punkten

♥ Idee 04/04 Punkten

67 Punkte von 70 erreicht

♥Worum geht es im Buch?

Oftmals lauern die Schatten der Vergangenheit dort, wo man sie nicht erwartet.
Die Spur des gestohlenen Karneolvogels führt Riki und den Wanderzirkus in die Stadt der Gaukler. Ein unsicheres Pflaster, denn aufgrund der bevorstehenden Ratsversammlung brodelt die Stimmung gefährlich. Zunächst scheint der Diebstahl des Karneolvogels nur Teil eines persönlichen Rachefeldzugs gegen Ramiro zu sein. Doch es steckt weit mehr dahinter. Ein mysteriöser Drahtzieher verfolgt im Hintergrund seine ganz eigenen, ehrgeizigen Ziele und hat keine Skrupel, den Hüter des Vogels dafür zu opfern. Den Gauklern läuft die Zeit davon. Ramiros Leben hängt am seidenen Faden, als ihn plötzlich ein Stück seiner Vergangenheit einholt und alles zu zerstören droht, was sich Riki und er aufgebaut haben.

Das Buch ist der zweite Teil der Karneolvogel-Trilogie.
Um der Handlung in allen Bereichen folgen zu können, wird empfohlen, den ersten Teil zuerst zu lesen.(Quelle: Amazon)

♥Mein persönliches Fazit zum Buch

 

Lange habe ich auf den zweiten Teil gewartet. ( ok, es kam mir lange vor *smile*) Den ersten Teil durfte ich als Rezensionsexemplar bei Lovelybooks in einer Leserunde lesen. Aber nun zum zweiten Teil.

Die Autorin hat im ersten Teil ja schon angedeutet, was im zweiten passiert. Hier kommt das Aber. Es war trotz allem eine spannende Geschichte rund um die schon bekannten Charaktere. Ich möchte hier auch nicht spoilern. Soviel sei aber verraten, es gibt überraschende Wendungen, die keiner vorhergesehen hat. Die Autorin hat den Überraschungsmoment detailreich und an der richtigen Stelle eingebaut.

Den Anfang fand ich ein bisschen schleppend, aber zum Wiedereinstieg gut gemacht. Wenn man nun beide Teile hintereinander weg liest, könnte man es für langweilig halten, aber wie gesagt, es gibt tolle Wendungen und ein überraschendes Ende und das Buch hat es eindeutig verdient gelesen zu werden.

Die detailreiche Beschreibung lässt einen förmlich die Gaukler und alles andere in diesem Buch so zu Leben erwachen, dass man mittendrin ist.

Ich freue mich schon auf den dritten Band.. Es wird bestimmt ein unerwartetes Ende nehmen, wie ich die autorin kennengelernt hat.

♥Leselampen

insgesamt 67 von 70 Punkten zu erreichen (sind nach meinem neuen Punktesystem vergeben)

daraus folgt:

00 – 10  = 1 Leselampe

11 – 20  = 2 Leselampen

21 – 30  = 3 Leselampen

31 – 50 = 4 Leselampen

51 – 68 = 5 Leselampen

69 – 70 = 6 Leselampen

Hier findet ihr die Rezension zu Band 1 

Ein Gedanke zu „Rezension #45 – *Die Reise des Karneolvogels – Die Stadt der Gaukler* von Jeanette Lagall“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.