Rezension #57 *Der schönste Grund, Briefe zu schreiben* von Angeles Donate

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben Book Cover Der schönste Grund, Briefe zu schreiben
Angeles Donate
Liebesroman
Feelings - Knaur Verlag
01.06.2017
EBook und TB
384
Netgalley

♥ Cover/Buchseiten 01/03 Punkten
♥ Klappentext 04/04 Punkten
♥ Schreibstil 08/09 Punkten
♥ Spannung 08/10 Punkten
♥ Charakteren/Protagonisten 10/10 Punkten
♥ Plot/roten Faden  10/10 Punkten
♥ Recherche 20/20 Punkten
♥ Idee 04/04 Punkten

65 Punkte von 70 erreicht

♥WORUM GEHT ES IM BUCH?

Eine Hiobsbotschaft für Sara, die rothaarige Postbotin und alleinerziehende Mutter, die nun nach Madrid versetzt werden soll. Und eine Katastrophe für die achtzigjährige Rosa, die in der sympathischen Frau und ihren drei kleinen Kindern eine Familie gefunden hat.

Doch dann hat die alte Dame eine Idee, die alles vielleicht noch retten könnte: Sie schreibt einen Brief, der ihr schon seit Jahrzehnten auf der Seele brennt, und eröffnet damit einen Reigen außergewöhnlicher Briefe, die alle auf dem Postamt von Porvenir landen.

An ihrem vierzigsten Geburtstag erhält die vollkommen überraschte Sara neununddreißig Briefe mit Zitaten aus den schönsten Liebesbriefen der Weltliteratur. Der vierzigste Brief aber ist von dem Mann, der sie heimlich liebt…

♥MEIN PERSÖNLICHES FAZIT ZUM BUCH

Mein Dank gilt Netgalley und dem Knaur Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Das Cover passt nachdem ich das Buch gelesen habe, nicht wirklich gut dazu. Das Einzige ist der kleine Brief am Boden.

Der Titel  und der Klappentext haben mich angesprochen, weil ich mit Brieffreundschaften aufgewachsen bin und in der heutigen Zeit diese immer mehr verdrängt werden. Dieses Thema behandelt die Autorin in ihrem Buch auf eine eigentlich sehr angenehme Art und Weise.

Der Dreh- und Angelpunkt ist Sara, die Postbotin und ihre Arbeitsstelle. Natürlich nicht nur. Der Leser/in lernt einige Einwohner aus dem Ort besser kennen, da der Reigen der Briefe natürlich auch veröffentlicht werden. Mir persönlich teilweise zu viel es guten, da es viele Personen gibt, die sich kennen und kennenlernen. Die Freundschaften knüpfen oder sich sogar verlieben. Allerdings sind die Briefe teilweise sehr langatmig -so empfinde ich es allerdings nur persönlich – Fehlen dürfen sie allerdings auch nicht, da man einiges aus ihnen erfährt.

Auf jeden Fall eine wunderschöne Geschichte, die über die Bewohner des kleinen Örtchens  und ihr Leben erzählt.  Da ich auch auf andere Dinge achte, wie Recherche, ob sich die Charaktere entwickeln etc, möchte ich da auch noch kurz drauf eingehen.

Die Autorin hat definitiv gut recherchiert und auch die Charaktere sind an den Aufgaben, denen sie sich stellen mussten gewachsen. Der Spannungsbogen war eher durchwachsen, da die Briefe einen immer wieder aus der eigentlichen Geschichte herauskatapultieren.

♥LESELAMPEN

insgesamt 65 von 70 Punkten zu erreichen (sind nach meinem neuen Punktesystem vergeben)

daraus folgt:

00 – 10  = 1 Leselampe
11 – 20  = 2 Leselampen
21 – 30  = 3 Leselampen
31 – 50 = 4 Leselampen
51 – 68 = 5 Leselampen
69 – 70 = 6 Leselampen

Rezension #55 *In der Liebe ist die Hölle los* von Benne Schröder

In der Liebe ist die Hölle los Book Cover In der Liebe ist die Hölle los
Band 1
Benne Schröder
Urban - Fantasy, Liebesroman
Lyx
24. April 2017
EBook und TB
400
Netgalley

♥ Cover/Buchseiten 03/03 Punkten
♥ Klappentext 04/04 Punkten
♥ Schreibstil 09/09 Punkten
♥ Spannung 08/10 Punkten
♥ Charakteren/Protagonisten 10/10 Punkten
♥ Plot/roten Faden  10/10 Punkten
♥ Recherche 20/20 Punkten
♥ Idee 04/04 Punkten

68 Punkte von 70 erreicht

♥WORUM GEHT ES IM [HÖR]BUC

Catalea Morgenstern will eigentlich nur eins: so wenig wie möglich mit ihrer Familie zu tun haben. Denn ihr Vater ist der Teufel und die Hölle seine Firma. Als dann aber ihr Freund wegen ihrer ständigen Geheimniskrämerei Schluss macht, muss Catalea einsehen, dass sie sich ihrer Bestimmung vielleicht doch nicht entziehen kann. Widerwillig steigt sie in das Familienunternehmen ein, doch schon ihr erster Auftrag geht gewaltig schief – und sofort ist die halbe Hölle hinter ihr her. Mithilfe des teuflisch gutaussehenden Totenanwalts Timur gelingt ihr die Flucht, und plötzlich ist nicht nur Cataleas Leben, sondern auch ihr Herz in Gefahr …

♥MEIN PERSÖNLICHES FAZIT ZUM BUCH

Vorab möchte ich mich bei Netgalley und dem Verlag bedanken für die Bereitstellung des EBooks als Rezensionsexemplar.
Der Schreibstil brachte mich schnell ins Buch und ließ mich oft schmunzeln. Ich habe nur eine Kleinigkeit, die mir nicht zugesagt hat.
Der Autor hat Passagen aus dem Buch des Teufels vor einige Kapitel gesetzt. Richtlinien für die Hölle sozusagen. Das fand ich persönlich am Anfang noch gut, aber mit der Zeit hat es meinen Lesefluss doch gestört. Also habe ich sie einfach nicht gelesen und siehe da .
Eine wundervolle Familiengeschichte rund um den Teufel und seine Lieben . Auch Liebe, Treue Freundschaft, Neid und Hass sowie Aufrichtigkeit sind nicht zu kurz gekommen.
Actionreicher Lieberoman, den man auf den ersten Blick nicht als solchen wahrnimmt beim Lesen.
Ein gelungener einstieg in die Serie, kann ich da nur sagen. Es spielt im hier und jetzt und ich empfand es als gut gelungene nicht übertriebene Satire.
Der Titel zeigte dies leider nicht so, obwohl er auf den Punkt getroffen ist.
Alles in allem eine klare Leseempfehlung an alle, die nicht nur der Liebe und dem Teufel etwas abgewinnen können.

♥LESELAMPEN

insgesamt 68 von 70 Punkten zu erreichen (sind nach meinem neuen Punktesystem vergeben)

daraus folgt:

00 – 10  = 1 Leselampe
11 – 20  = 2 Leselampen
21 – 30  = 3 Leselampen
31 – 50 = 4 Leselampen
51 – 68 = 5 Leselampen
69 – 70 = 6 Leselampen

Rezension #52 – *Landliebe* von Jana Lukas

Landliebe Book Cover Landliebe
nein
Jana Lukas
Liebesroman
Heyne
09.05.2017
TB, EBook und Hörbuch
320
Verlagsgruppe Random House GmbH,

♥ Cover/Buchseiten 03/03 Punkten
♥ Klappentext 04/04 Punkten
♥ Schreibstil 09/09 Punkten
♥ Spannung 10/10 Punkten
♥ Charakteren/Protagonisten 10/10 Punkten
♥ Plot/roten Faden  10/10 Punkten
♥ Recherche 20/20 Punkten
♥ Idee 03/04 Punkten

68 Punkte von 70 erreicht

♥Worum geht es im Buch?

Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Außerdem hat Ellie weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt …

 

♥Mein persönliches Fazit zum Buch

 

Zuerst möchte ich mich beim Heyne-Verlag und der Verlagsgruppe Random House GmbH zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken. Dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.

Das Cover ist erfrischend und passt toll zur Geschichte. Die Autorin hat einen lockeren humorvollen Schreibstil. Mir persönlich ging es so, dass ich es ungern aus der Hand gelegt habe. Immer wieder passierte etwas in der Geschichte.

Zuerst war ich ein bisschen skeptisch, da wir bei einem Drehbuch, Zeilen eingefügt waren, aber es passte gut zu der Geschichte, die ansonsten ein ganz normaler Roman war.

Die ersten Seiten haben mich an *Bauer sucht Frau* erinnert. Es war hier eben ein Weinbauer. Dieses Reihe wurde mit diesem Buch ein wenig auf die Schippe genommen. Beide Parteien haben es nur des Geldes wegen gemacht.

Was man nicht so alles für Geld macht, aber da haben die beiden die Rechnung ohne die Freunde und die Familie gemacht. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ich gerne gelesen habe und jederzeit empfehle.

♥Leselampen

insgesamt 68 von 70 Punkten zu erreichen (sind nach meinem neuen Punktesystem vergeben)

daraus folgt:

00 – 10  = 1 Leselampe
11 – 20  = 2 Leselampen
21 – 30  = 3 Leselampen
31 – 50 = 4 Leselampen
51 – 68 = 5 Leselampen
69 – 70 = 6 Leselampen